Assistenz in der Sozialpsychiatrie (ASP)

 

Unterstützung im Sozialraum für seelisch belastete Menschen

Wir begleiten Menschen mit einer psychischen Erkrankung im eigenen Wohnraum.

Kennen Sie das…?

  • Sie sind seelisch belastet?
  • Sie fühlen sich vom Alltag überfordert?
  • Sorgen und Konflikte wachsen Ihnen über den Kopf?
  • Sie können Ihre Post nicht mehr alleine bearbeiten?
  • Sie haben Schwierigkeiten bei Arzt- und Behördenterminen?

Betreuer*innen unterstützen Sie im Alltag im Rahmen der Assistenz in der Sozialpsychiatrie, wenn Sie alleine nicht mehr weiterwissen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Lösungen für Ihr persönliches Anliegen und Ihre Hilfebedarfe.

Um Sie bestmöglich unterstützen zu können, bieten wir verschiedene Angebote an, die an Ihre persönlichen Bedarfe angepasst werden können.

Ambulante Hilfen - Briefkasten

Alle Maßnahmen verfolgen ein ähnliches Ziel:
Sie soweit zu stabilisieren, dass Ihnen Ihr jetziges Zuhause erhalten bleibt.

Ambulante Sozialpsychiatrie

Wir sind an Ihrer Seite

Im Rahmen der Assistenz in der Sozialpsychiatrie bieten wir Ihnen ambulante Betreuung im Sozialraum an. Sie werden durch eine feste Bezugsbetreuung im Alltag dahingehend unterstützt, dass Sie sich emotional stabilisieren und Ihren Alltag langfristig wieder weitestgehend selbständig regeln können.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie durch individuelle Angebote dabei Ihre Selbständigkeit zu wahren und Krisen zu bewältigen.

Zum Beispiel:

  • Beratung bei drohenden psychischen Problemen
  • Hilfe bei Wohnungs- und Behördenangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Lebensperspektive

Ein*e feste pädagogische Bezugsbetreuer*in steht Ihnen zur Seite und begleitet Sie in den Situationen im Alltag, in denen Sie alleine nicht weiterkommen.

Unsere Betreuer*innen

Als diakonische Einrichtung arbeiten unsere Betreuer*innen im Sinne der christlichen Werte:  Wir achten einander, begegnen uns ohne Vorurteile und nehmen einander wertschätzend an. Wir stehen Menschen zur Seite – Herkunft und Religionszugehörigkeit spielen dabei keine Rolle. Unsere Angebote stehen allen Menschen offen.

Wenn Sie sich für eine ambulante Hilfe entscheiden, betreut sie eine feste Bezugsperson. Sie können auf ihr Fachwissen vertrauen. Das Ambulante Team besteht ausschließlich aus pädagogisch ausgebildeten Fachkräften, denn Qualität und eine hohe Fachlichkeit im Rahmen der Betreuung sind uns wichtig.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen oder ein erstes Beratungsgespräch. Machen Sie sich ein eigenes Bild von unserem Angebot.

Im Erstgespräch klären wir mit Ihnen zusammen Ihren persönlichen Hilfebedarf. Die Beratung ist unverbindlich und vertraulich.

Gut zu wissen

ASP als individuelle Leistung muss bei der Behörde beantragt werden und in der Regel wird die Hilfe nach Prüfung der Vermögensverhältnisse vom Amt getragen. In Einzelfällen ist ein Eigenanteil zu zahlen.

Voraussetzungen für die Einzelbetreuung im Rahmen der ASP

  • Sie haben eine psychische Erkrankung
  • Sie sind mindestens 21 Jahre alt
  • Sie haben eine eigene Wohnung / eine Wohnung in Aussicht
  • Sie sind bereit, sich mit der Erkrankung auseinanderzusetzen
  • Sie können sich gegebenenfalls auf eine psychiatrische Behandlung einlassen

Begegnungsstätte „Wenzel-Treff“

Der Wenzel-Treff ist ein Treffpunkt im Sozialraum Hummelsbüttel und für alle Menschen zu festen Zeiten offen. Die Beratung ist kostenfrei.

Hier bieten wir Ihnen, ergänzend zu Ihrer individuellen Betreuung ,eine Vielzahl von hilfreichen Gruppen- und Freizeitaktivitäten an, die Sie im Rahmen der ASP-Maßnahme nutzen können. Darüber hinaus gibt es Angebote, die allen Menschen aus dem Sozialraum offen stehen und ohne vorherige Anmeldung besucht werden können.

Wenzel-Treff

Der Weg zu uns

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf. Wir vereinbaren gerne einen persönlichen Termin für ein Erstgespräch mit Ihnen.
Jasko Ilic & Saskia Bellahn
Leitung Ambulante Hilfen & Leitung AHGS

Standort Ambulante Hilfen

Mit der U-Bahn U1 fahren Sie bis zur Haltestelle Fuhlsbüttel.
Von hier nehmen Sie den Bus Nr. 174 Richtung Volksdorf / Poppenbüttel bis zur Haltestelle Poppenbütteler Stieg.
Gehen Sie in Fahrtrichtung weiter und biegen Sie nach wenigen Metern rechts in die Stichstraße Hummelsbütteler Weg ab. Folgen Sie der Straße bis zum Haupteingang Nr. 82.

Standort Ambulante Hilfen für Gehörlose & Schwerhörige

Mit der S-Bahn Linie S1/S11 oder dem Bus M25 fahren Sie bis zur Haltestelle Landwehr.

Gehen Sie unter der S-Bahnbrücke hindurch.
Nach wenigen Metern biegen Sie links in die Marienthaler Straße.
Sie finden uns nach ca. 100 m im Erdgeschoss auf der linken Seite.

    Ich suche Informationen zu Ihrem Angebot der Ambulanten Sozialpsychatrie.
    Persönliche Daten:
    Ihre Nachricht:
    Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
    Scroll to Top